Anmelden

Bacalhau à Gomes de Sá

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4)
Gesamtzeit: | | Portionen: 4

Schmutzgrad:

Kosten:

Bacalhau ist die wichtigste Zutat in den meisten portugiesischen Nationalgerichten. Dieses Gericht ist in der Zubereitung eines der Einfachsten, da der Fisch gerupft (Pulled Fish) und somit kaum Wert auf die Form des Fisches gelegt wird. Einziger Nachteil ist der hohe Schmutzgrad, da einige Töpfe und Pfannen benötigt werden.

Üblicherweise ist Bacalhau ein Fisch (Kabeljau, Dorsch, Seelachs,…), der zusammen mit viel Salz an der Luft getrocknet wird. Im deutschen Raum nennt ihn Stockfisch oder Klippfisch. Vor der Verwendung muss dieser einige Stunden bis Tage in Wasser ausgespült und von Gräten befreit werden.

Da in Deutschland der Stockfisch ausschließlich bei Fischhändlern, beim Spanier oder Portugiesen erhältlich ist, bereiten wir das typische Nationalgericht mit Tiefkühl- bzw. frischem Kabeljau zu. Dieser kommt geschmacklich Originalgeschmack sehr nah und ist in der Zubereitung deutlich einfacher.

Zutaten

  • 600 g Kartoffeln
  • 4 Eier
  • 2 EL gehackte frische Petersilie
  • 16 schwarze Oliven
  • Wasser und Salz zum kochen

Für die Soße:

  • 100 ml Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen

Für den Fisch:

  • 500 g Kabeljau
  • 2 Lorbeerblätter
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  1. Die vier Eier in einem kleinem Topf (#1) mit kochendem Wasser für ca. 10 Minuten kochen.
  2. Währenddessen Kartoffeln schälen und in ca. 7 mm dicke Scheiben schneiden.
  3. Anschließend die Kartoffeln in einem mittelgroßem Topf (#2) mit gesalzenem Wasser für 15 Minuten kochen.
  4. Die Eier aus dem Wasser nehmen und bei Raumtemperatur abkühlen lassen.
  5. In einem großen Topf (#3) den Fisch in gesalzenem Wasser, mit den Lorbeerblättern und etwas Pfeffer, für 15 Minuten köcheln lassen. In diesem großen Topf werden nachher alle Zutaten miteinander vermengt.
  6. Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und den Knoblauch klein hacken.
  7. In einer Pfanne, zusammen mit dem gesamten Olivenöl, die Zwiebelscheiben und Knoblauchstücke auf mittlere Hitze einige Minuten leicht andünsten.
  8. Alle vier Eier schälen. Zwei der Eier mit einem Messer klein hacken. Die anderen zwei vierteln.
  9. Die Kartoffeln und den Fisch abgießen.
  10. Petersilie waschen und klein hacken.
  11. In dem großen Topf (#3) den Fisch zerrupfen (Pulled Fish) und die gehackten Eierstücke, die gehackte Petersilie sowie die Zwiebel-Knoblauch-Öl-Mischung gut miteinander vermengen.
  12. Auf einem Teller oder in einer Auflaufform anrichten. Wir empfehlen aus optischen Gründen zuerst den Fisch, danach die Kartoffeln und als Highlight 1–2 Eierviertel darüber zu legen. Mit einigen Oliven und evtl. mit etwas gehackter Petersilie dekorieren.

 

Kategorie:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*