Anmelden

Einfache Schokoladentorte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31)
Gesamtzeit: | Zubereitungszeit: | Back- & Ruhezeit: 25 | Portionen: 8

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

Unsere erste Torte auf Recipes & more: Eine Schokoladentorte á la Ómbre – absolutes Muss und perfektes Geschenk für alle Schokoladenliebhaber! Maria hat ihrer Cousine dabei geholfen, eine kleine Überraschung für ihren Freund zu zaubern. Die Schoko-Torte besteht aus einem fluffig, aber stabilen Boden, einer Zartbitter- und einer Vollmilch-Schicht. Als Deko haben wir Kakaopulver und Schoko-Locken eingesetzt. Wer großen Respekt vor Torten hat und sich selbst nicht herantraut, sollte es mit dieser Torte versuchen – sie ist wirklich sehr leicht und gelingt garantiert! Der Boden sollte allerdings einen Tag vorher gemacht worden sein, damit er schön fest ist. Wir haben einen Tortenring/Springform mit 18 Zentimetern Durchmesser verwendet.

Zutaten

Für den Boden:

  • 60 g Zartbitterschokolade
  • 60 g Butter
  • 2 Eier (Größe M)
  • 60 g Zucker
  • 50 g Weizenmehl
  • 50 g Speisestärke
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Milch

Für die beiden Schichten:

  • 400 g Sahne
  • 3 Blatt Gelatine
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 140 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Kakaopulver
  • 100 g Vollmilchschokolade

Zubereitung des Bodens

  1. Ofen auf 190°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Schokolade grob hacken und mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen.
  3. In einer Schüssel (#1), Mehl, Backpulver, Stärke und das Kakaopulver miteinander vermischen. In einer weiteren Schüssel (#2) Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Geschmolzene Schokoladen-Butter-Mischung unterrühren, danach die Mehlmischung hinzufügen. Milch dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Springform mit Butter ausstreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stellen – Teig hineingeben und glattstreichen.
  5. Für 25 Minuten backen und am besten über Nacht abkühlen lassen.
  6. Nachdem er abgekühlt ist, aus der Springform lösen und mit einem Tortenbodenschneider bzw. einem scharfen Messer die Wölbung abschneiden – so erhalten wir einen geraden Boden und der Bäcker kann naschen.

Zubereitung der restlichen Torte

  1. Mit einem Handrührgerät, die Sahne mit dem Sahnesteif cremig schlagen. Gelatine im Wasser einweichen und aufquellen lassen. Jeweils beide Schokoladensorten, getrennt voneinander, über einem Wasserbad schmelzen lassen. Kakaopulver NUR zur Zartbitterschokolade geben und mit 2 EL von der Sahne zu einer etwas Masse verrühren.
  2. Anschließend die Gelatine gut ausdrücken, in einen Topf erwärmen bis sie flüssig wird und mit 2 EL von der Sahne verrühren.
  3. Gelatine-Sahne-Mischung zu der Sahne-Sahnesteif-Mischung geben und unterrühren. Nun die Sahne-Mischung halbieren. Die eine Hälfte wird mit der Zarbitterschokolade vermischt, die andere mit der Vollmilch.
  4. Einen Tortenring um den vorbereiteten Tortenboden setzen. Das Ganze auf einem Servierteller bzw. Tortenplatte stellen. Anschließend die dunkle Zartbitter-Sahne in die Form geben und glatt streichen, dann die Vollmilch-Sahne darübergeben und ebenfalls glätten.
  5. Im Kühlschrank für mindestens 5 Stunden kaltstellen. Am besten über Nacht, damit die Torte ihre absolute Festigkeit bekommt.
  6. Anschließend etwas Kakaopulver darüberstreuen, den Tortenring entfernen und mit Schoko-Locken bzw. Schoko-Splittern verzieren – Torte im Kühlschrank lagern bis sie serviert wird.

 

 

2 Kommentare

  1. bettina

    Hallo,

    irgendwas stimmt an diesem Rezept nicht – gestern habe ich vergessen Milch rein zu tun – der Teig war etwas fest aber ok. Heute habe ich die 100g Milch zugefügt mit dem Ergebnis, daß der Teig viel zu flüssig war. Was habe ich falsch gemacht? Es ist meine erste Torte und das Rezept versprach einen einfachen Einstieg.
    Gruß
    bikbaker

    • Recipes & More

      Hallo liebe Bettina,

      wenn du alles nach Anweisung gemacht hast, dann stimmt alles. Was meinst du genau mit flüssig, dass der Teig beim Backen aus der Form ein wenig läuft? Wenn du den Teig in einem Tortenring backst, ist dies normal. Backst du diesen hingegen in einer Springform, wird dir das nicht passieren. Zudem muss der Teig über Nacht abkühlen, sonst bricht die Torte. Wir haben selber unseren Schokoteigboden mehrere Male gemacht. Vielleicht liegt es auch an deinem Ofen, dass der Teig eventuell länger braucht.

      Melde dich gerne bei uns per Mail, dann können wir dir helfen.

      Ganz viele Grüße
      Maria & Perry

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.