Anmelden

Fruchtiger Rhabarbersirup mit Zitronenmelisse

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12)
Gesamtzeit: | | Portionen: 500 ml

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

Rhabarbersirup ist einfach ein Klassiker und man kann so vieles damit zaubern und verfeinern. Als Rhabarberschorle mit frischer Minze, in einem lieblichen Sekt, über Kuchen, Eis oder als leckere Rhabarberlimonade. Um so eine schöne Farbe zu bekommen, darf man den Rhabarber auf keinen Fall schälen. Ansonsten ist er nur leicht Rosa und die Enttäuschung beim Abfüllen groß. Man muss allerdings sagen, dass die Farbe auch stark von dem gekauften Produkt abhängt. Wenn die Rhabarberstangen richtig schön rot bis oben hin sind, dann wird es auch eine geniale Farbe. Wir haben uns für die Mitte bei diesem Rezept entschieden, denn unsere Rhabarberstangen hatten keinen starken Rotanteil. Achte zudem darauf, dass du die richtige Sorte Rhabarber nimmst. Es gibt nämlich auch komplett grüne Stangen, die sehr sauer sind. Wusstest du übrigens, dass Rhabarber, wie Spinat, Oxalsäure beinhaltet? Das heißt, dass du ihn nicht roh essen solltest, da einige Menschen die Oxalsäure nicht vertragen.

Zutaten

  • 500 g Rhabarber
  • 700 g Zucker
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Zitrone
  • 4 Zweige Zitronenmelisse

Zubereitung

  1. Die Rhabarberstangen waschen, die Enden abschneiden und schmale Stücke. Der Rhabarber wird hier auf keinen Fall geschält, da sonst die schöne Farbe zu stark verloren geht!
  2. Zitrone heiß abwaschen und die gesamte Schale fein abreiben.
  3. Rhabarberstücke in einen mittelgroßen Topf geben und mit dem Wasser sowie dem Zitronenabrieb aufgießen. Das Ganze für mindestens 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Zitronenmelisse abzupfen, waschen und nach 10 Minuten Kochzeit mit in den Topf geben.
  5. Nun sollte der Rhabarber seine schöne rote Farbe an das Wasser abgegeben haben. Ein feines Sieb auf eine hitzebeständige Schüssel legen, sodass der gute Rhabarbersaft aufgefangen wird. Anschließend den gesamten Topfinhalt durch ein Sieb streichen, bis nur noch farbloser Rhabarbermus übrig ist.
  6. Der benutzte Topf sollte nun frei von Rhabarberstückchen sein, am besten kurz auswaschen und wieder auf den Herd stellen.
  7. Den Rhabarbersaft wieder in den Topf gießen und mit dem Zucker für 5 Minuten aufkochen lassen.
  8. Zum Schluss die Zitrone halbieren, den Saft auspressen und unter den Rhabarbersirup mischen.
  9. Flaschen heiß ausspülen und den noch heißen Sirup in die Flaschen füllen.
  10. Entweder sofort verschließen und auf den Kopf stellen bzw. haltbar machen oder auskühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.

 

2 Kommentare

  1. Hans

    Was ist mit der Zitronenmelisse?

    • Recipes & More

      Lieber Leser,

      ist in Punkt 4 erwähnt sowie bei den Zutaten. Wahrscheinlich hast du sie im Rezept übersehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.