Anmelden

Gefüllte Weinblätter (Ντολμαδάκια)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5)
Gesamtzeit: | Zubereitungszeit: | | Portionen: 45-55 Stück

Schmutzgrad:

Kosten:

Ein typisch griechisches und traditionelles Gericht? Definitiv gefüllte Weinblätter (Ντολμαδάκια)! Ob von der Familie, Restaurant oder dem Supermarkt: Jeder kennt sie. Doch selbstgemacht schmecken sie einfach am besten und es ist dazu nicht so aufwendig, wie manche glauben. Wir hatten bis Juni 2017 großen Respekt vor diesem Gericht und dachten uns: Ohje, dass muss arg aufwendig sein. Auch wenn man die griechische Mama und Großmutter gefragt hat. Doch Koula Barydakis hat uns anderes gelehrt! Bei ihr waren wir bei einem Kochkurs im schönen Dorf Vamos auf Kreta. Dort haben wir unter anderem auch Dolmades hergestellt und dachten uns, nun ist die Zeit gekommen: Wir müssen auf Recipes & more ein Rezept dafür veröffentlichen.

Angelehnt an Koulas Art und Weise, hat Maria sich in die Küche gestellt und die Zutaten und Gewürze so miteinander verbunden, dass dies nun unser perfektes Rezept für gefüllte griechische Weinblätter ist. Damit wir dir die Zubereitung vereinfachen, haben wir dir zwei Animationen für das Einrollen und das Befüllen des Topfes erstellt.

Zutaten

Für die Weinblätter & Füllung:

  • 60 Weinblätter (250 g eingelegte Weinblätter im Glas | Abtropfgewicht)
  • 200 g Risotto-Reis
  • 250 ml Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 25 g frischer Dill
  • 25 g frische Petersilie
  • 10 g frische Minze
  • 75 ml Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Zum Aufkochen:

  • 500 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 25 ml Olivenöl
  • 1 Zitrone

Zubereitung

  1. Die frischen Weinblätter waschen, in heißem Wasser kurz blanchieren, abtropfen und abkühlen lassen. Solltest du Weinblätter aus dem Glas verwenden, diese einfach unter lauwarmen Wasser ausspülen, als Ganzes etwas ausdrücken und abtropfen lassen.
  2. Zitrone heiß abwaschen und in drei dicke Scheiben schneiden. Diese legen wir später unten in den Topf, damit die Dolmades darauf liegen und den Geschmack annehmen.
  3. Zwiebeln abziehen, fein würfeln und in eine Schüssel geben. Anschließend Dill, Petersilie und die Minze waschen und sehr fein hacken. Die Kräuter zusammen mit 250 ml Olivenöl, dem ungekochten Reis, Zitronensaft, Salz und Pfeffer mit in die Schüssel geben und gut durchmischen – fertig ist die Füllung für unsere gefüllten Weinblätter.
  4. Ein paar Weinblätter auf den Boden eines Topfes auslegen (am besten die ganz kleinen und zerrupften Blätter), anschließend die drei geschnittenen Zitronenscheiben darauf verteilen. Hinweis: Dieser Topf sollte mittel bis groß sein. Bei einem kleineren Topf werden die gefüllten Weinblätter einfach auf zweiter Reihe dann gestapelt bzw. angeordnet.
  5. Anschließend die Weinblätter füllen und einrollen: Zuerst das Weinblatt vorsichtig von den anderen lösen, vor sich hin legen, sodass es mit der glänzenden Seite nach unten auf der Arbeitsfläche liegt. Nun einen guten Teelöffel der Füllung darauf legen, von unten einklappen, dann die Ränder einklappen und einrollen (siehe Anleitung oben in den Bildern). Das Einrollen muss schön fest gemacht werden, damit die Weinblätter eine tolle Form bekommen und nicht aufgehen. Wenn mal ein Blatt reißt kein Problem, dann wickel ein anderes noch herum. Hinweis: Die Profis und so wie wir es beim Kochkurs gelernt haben, rollen die Weinblätter auf der Hand ein. Du kannst es ja mal versuchen, doch auf der Arbeitsfläche ist es für den Anfänger definitiv einfacher.
  6. Die Dolmades mit der offenen Seite nach unten, ganz dicht und fest nebeneinander kreisförmig in den Topf legen (siehe Anleitung oben in den Bildern).
  7. Zum Schluss 30 ml Olivenöl über die gefüllten Weinblätter geben und einen Teller auflegen, damit die Weinblätter sich beim Kochen nicht öffnen. Der Teller sollte nur ein wenig kleiner als der Topf sein. Wasser mit dem 1/2 TL Salz verrühren und den Topf damit auffüllen.
  8. Den Topf zum Kochen bringen, anschließend die Hitze auf mittlere Stufe herunterschalten und für 45 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss gut abkühlen lassen, vorsichtig den Teller entfernen und servieren.

Kleiner Tipp

Am nächsten Tag schmecken Dolmades sogar noch besser, probiere es einfach aus. Sie können kalt, aber auch lauwarm gegessen werden. Dazu Joghurt oder Tzatziki servieren und fertig ist das griechische traditionelle Gericht.

 

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*