Anmelden

Grüner Salat mit Süßkartoffel und Radieschen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3)
Gesamtzeit: | | Portionen: 2 Personen

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

In einem grünem Salat müssen nicht immer Tomaten sein! Probiere es doch mal mit Süßkartoffel, Radieschen und einem Orangen-Dressing. Wir zeigen dir, wie dein Dressing dickflüssig wird und angebratene Süßkartoffel-Würfel gut in einen Salat passen.

Bei der Zubereitung von Dressing ist es wichtig die richtigen Zutaten zu verwenden. Da sich Essig oder eine andere Flüssigkeit wie Zitronen- oder Orangensaft nicht einfach mit Öl vermischen lassen, benötigst du einen Emulgator. Dies kann z. B. Senf, Mayonnaise, ein Milchprodukt oder Knoblauch sein. Beim Vermengen der Zutaten solltest du das Öl zum Schluss hinzufügen und dieses nur nach und nach mit einem Schneebesen unterrühren. Erst hierdurch erhältst du am Ende ein Dressing mit einer sämigen Konsistenz. Der Vorgang heißt „aufmontiert“ und die Flüssigkeit wird dann „Emulsion“ genannt.

Zutaten

  • 150 g grüner Salat
  • 1 Süßkartoffel (ca. 500 g)
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 5 Radieschen
  • 1 EL Öl zum Anbraten
  • 40 g Kürbiskerne

Für das Dressing:

  • 3 EL Orangensaft
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • etwas Pfeffer
  • 1/2 TL Senf
  • 60 ml Olivenöl

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  2. In einer Pfanne das Öl erhitzen und darin die Süßkartoffel-Würfel für ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten – mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  3. Währenddessen die Radieschen waschen, Strunk abschneiden und achteln.
  4. Den Salat abzupfen, gründlich waschen und die Salatblätter in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Für das Dressing alle Zutaten, außer dem Olivenöl, mit einem Schneebesen verrühren. Dann nach und nach das Olivenöl dazugeben und solange rühren, bis die Konsistenz sämig wird.
  6. Die Süßkartoffeln müssten jetzt fertig sein: Salat, Süßkartoffel-Würfel und Radieschen auf einem Teller anrichten und das Dressing darüber verteilen oder extra servieren. Kürbiskerne zum Schluss darüber streuen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.