Anmelden

Hackfleischragout mit Püreehaube

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3)
Gesamtzeit: | | Portionen: 4

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

Hackfleischragout mit Püreehaube: Ein ideales Gericht für kalte Tage. Dazu können noch Erbsen, grüne Bohnen oder Brokkoli serviert werden.

Übrigens eignet sich dieses Gericht für Festlichkeiten wie Ostern, Weihnachten oder anderen besonderen Tagen, an denen du Besuch bekommst.

Zutaten

Für das Ragout:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL frisch gehackte Petersilie
  • 1 TL frisch gehackter Basilikum
  • 1 TL Bohnenkraut
  • 350 ml Brühe
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL Salz

Für die Kartoffelhaube:

  • 1,5 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 125 ml Milch
  • 25 g Butter
  • etwas Muskat
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, würfeln, waschen und in einen Topf mit 1,5 Liter Salzwasser geben und ca. 25–30 Minuten gar kochen.
  2. Zwiebel, geschälte Möhre und Sellerie in feine Würfeln schneiden.
  3. Backofen auf die Grillstufe stellen und vorheizen.
  4. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen. Hackfleisch mit dem Gemüse, unter gelegentlichem Rühren, gut anbraten. Darauf achten, dass Fleischklümpchen mit dem Kochlöffel zerdrückt werden – damit sie schön klein sind. Fleisch und Gemüse mit dem Mehl bestäuben.
  5. Inzwischen Tomatenmark, Brühe und die Kräuter zusammen vermischen, über die Hackfleischmasse geben, aufkochen und zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen – mit 1 TL Salz abschmecken.
  6. Anschließend die Kartoffeln abgießen und mit einem Stampfer zu einem Brei zerstampfen.
  7. Nun die Milch, die Butter, Pfeffer, Salz und Muskat hinzugeben, gut vermischen und abschmecken.
  8. Die Hackfleischmasse in eine große Auflaufform füllen. Den Kartoffelbrei darüber verteilen.
  9. Für ca. 20 Minuten auf der oberen Schiene im Ofen backen, bis die Kruste schön braun ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.