Anmelden

Luftige Hefewaffeln

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4)
Gesamtzeit: | | Portionen: 8 Waffeln

Schmutzgrad:

Kosten:

Hefewaffeln sind nicht sehr süß, da sie jedoch oft mit Sahne oder einem süßem Aufstrich serviert werden, entsteht dadurch oft eine Kalorienbombe. Falls du es nicht sehr süß möchtest, kannst du die Waffeln auch pur genießen oder dich für eine herzhafte Variante entscheiden. Als Aufstriche können Marmelade, Nutella, Apfelmus, Honig oder natürlich jeder andere leckere Aufstrich verwendet werden.

Beim Backen von den Hefewaffeln ist es wichtig, dass man diese in einem Zug durchbackt. Nachdem der Teig in das Waffeleisen gegeben wurde, sollte man daher für mindestens 5 Minuten das Waffeleisen NICHT öffnen – auch wenn das oft schwer fällt.

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 200 ml lauwarme Milch (Zimmertemperatur)
  • 25 g Zucker
  • 2 Eier
  • 10 g frische Hefe (entspricht einem Viertel Würfel)
  • 75 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone

Zubereitung

  1. Mehl in eine mittelgroße Schüssel geben und mittig eine Mulde bzw. Vertiefung eindrücken, damit ein Vorteig hergestellt werden kann.
  2. In die Vertiefung die zerbröselte Hefe, 1 TL vom Zucker, 50 ml von der  lauwarmen Milch, etwas Mehl vom Rand dazugeben und in der Mulde verrühren. Beachte hierbei: NICHT mit dem gesamten Mehl!
  3. Für 20 Minuten ruhen lassen.
  4. Anschließend die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem zähflüssigem Teig verrühren.
  5. Weitere 20 Minuten ruhen lassen.
  6. Das Waffeleisen richtig heiß werden lassen und mit ein wenig Butter einstreichen.
  7. Je Hefewaffel circa 3–4 EL Teig auf das Waffeleisen geben und für 5–7 Minuten (je nach Leistung des Geräts) backen bzw. geschlossen lassen. So geht die Waffel richtig auf und nimmt ihre typische Form an. Wie oben erwähnt, solltest du das Waffeleisen auf keinen Fall zwischendurch öffnen. Nach jeder gebackenen Waffel solltest du das Waffeleisen nochmals mit Butter einstreichen.
Kategorie:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*