Anmelden

Himbeerkuchen im Glas

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2)
Gesamtzeit: | Back- & Ruhezeit: 30 | Portionen: 6 Weckgläschen mit je 150 ml Volumen

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

Originelle Geschenkidee gesucht? Der Himbeerkuchen im Glas eignet sich perfekt dazu! Auf dieses Rezept kam ich, als ich Perry eine Art „Mini-Geburtstagskuchen“ machen wollte. Es war eher spontan, denn ich kam vom Arbeiten und wollte gleich Backen – extra dafür am späten Abend einkaufen wollte ich auch nicht. Ein Grundrezept für Rührkuchen ohne Butter musste her: Apfelkuchen nach Mamas Art half mir dabei. Himbeeren hatte ich auch genügend da, also nichts wie ran an den Ofen. Ich wollte keine typischen Muffins oder einen Blechkuchen und da ich Einmachgläser richtig toll finde, kam der Kuchen in das Weckglas – der Himbeerkuchen im Glas ohne Butter. Wenn man die Kuchen direkt nach dem Backen, wie unten mit dem Deckel, Gummi und den Klammern verschließt, können Sie bis zu 2 Wochen trocken gelagert werden – habe ich leider bis jetzt noch nie so ausprobiert, weil die Kuchen sehr schnell weg sind. Werde dies aber auf jeden Fall ausprobieren und hier notieren (Stand: 01.10.2015)!

Zutaten

  • 75 ml Milch
  • 135 g Mehl (Typ 405)
  • 45 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 8 g Backpulver
  • 2 Eier
  • 100 g Himbeeren
  • 1/2 Limette

Zubereitung

  1. Eier in eine Schüssel schlagen und etwas schaumig rühren, anschließend Zucker, Vanillezucker, Milch und Backpulver in die Schüssel geben.
  2. Backofen auf 180°C vorheizen.
  3. Schale einer halben Limette reiben, anschließend die Hälfte der Limette auspressen und in den Teig geben.
  4. Nun geben wir das Mehl hinzu und verrühren es zu einer schönen glatten Masse.
  5. Himbeeren waschen und unter den Teig vorsichtig heben
  6. Teig in 6 kleine eingefettete Einmachgläser füllen. Hierbei beachten, dass je Einmachglas 1/3 Teig ist, sonst schwappt er beim Backen über.
  7. Für 30 Minuten in den Backofen geben, bis die Kuchen goldbraun werden und die Holzstab-Probe bestehen (kein Teig darf hängen bleiben, wenn man das Stäbchen in den Kuchen piekst).
  8. Deckel und Einmachringe in kochendem Wasser 2 Minuten köcheln. Die Gläser mit dem gebackenem Kuchen direkt nach dem Herausnehmen mit den gekochten Deckeln, Einmachringen und den Klammern verschließen. Achtung: Die Gläser sind sehr lange heiß, also schön abkühlen lassen!
  9. Falls man den Kuchen direkt genießen will, sollte man die Einmachgläser gut abkühlen lassen, Kuchen mit Puderzucker bestreuen und genießen!

 

1 Kommentar

  1. Hella

    Mhh, das sieht super lecker aus und lässt sich schön verschenken und zum Frühstück aufwärmen!
    Liebe Grüße
    Hella von Advance your Style

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.