Anmelden

Kürbis-Quiche

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1)
Gesamtzeit: | Zubereitungszeit: | Back- & Ruhezeit: 45 | Portionen: 5

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

Quiche ist eine tolle Sache, denn man kann sie mit allen möglichen Dingen zubereiten. Da Kürbis bei uns im Herbst nicht fehlen darf, gibt es hier eine leckere Kürbis-Quiche. Wer keinen Speck mag, kann diesen auch komplett ignorieren. Da es sich hier um eine etwas schnelle Quiche handelt, haben wir den Teig fertig gekauft.

Zutaten

  • Quiche-Teig aus dem Kühlregal
  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 Prisen Salz
  • 1 TL Zucker
  • etwas geriebenen Muskat
  • 80 g Speck
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 3 Eier (M)
  • 150 ml Sahne
  • 1/2 TL Salz
  • 20 g Parmesan
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze).
  2. Teig in eine gefettete Form geben und gut andrücken. Anschließend mit Backpapier belegen und Backerbsen darauf verteilen.
  3. Den Teig im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten, auf mittlerer Schiene, vorbacken.
  4. Kürbis waschen und in Würfel schneiden. In einer Pfanne, 1 EL Öl, für 5 Minuten anbraten. Mit Salz, Zucker, Muskat und etwas Pfeffer würzen.
  5. Anschließend den Lauch in feine Ringe schneiden, die Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Speck, zu dem Kürbis geben. Damit das Ganze nicht anbrennt, ca. 3 EL Olivenöl hinzugeben – für weitere 2 Minuten anschwitzen.
  6. Nachdem der vorgebackene Teig 15 Minuten im Ofen war, das Backpapier mit samt den Backerbsen entfernen und den Pfanneninhalt auf den Teig verteilen.
  7. Eier mit der Sahne gut verquirlen, mit dem 1/2 TL Salz würzen und über den Teig geben. Anschließend Parmesan reiben und die Quiche damit bestreuen.
  8. Für weitere 25–30 Minuten in den Ofen geben, danach etwas abkühlen lassen und genießen.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*