Anmelden

Lachsfilet mit Zitronen-Basilikumsauce

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5)
Gesamtzeit: | | Portionen: 2 Personen

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

Wir hatten diese Woche richtig Lust auf frischen Lachs und haben nun dieses tolle Low-Carb-Rezept gezaubert. Ein wunderbares Lachsfilet mit fein zerstoßenem Pfeffer und Salz und überdeckt mit einer Zitronen-Basilikum-Sauce. Du solltest frischen Lachs verwenden und keinen aus der Tiefkühltruhe, da sonst die Pfeffer-Salz-Panade nicht gut hält. Zusammen mit Karotten oder einer anderen leckeren Gemüsebeilage werden zwei Personen gut satt.

Zutaten

  • 600 g frischer Lachs
  • halber Bund Basilikum
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 TL Salz
  • halbe Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Öl zum Anbraten
  • 300 g Karotten (oder ein anderes Gemüse z. B. Erbsen)
  • 500 ml Wasser
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  1. Basilikumblätter waschen, fein hacken und in eine kleine Schüssel geben.
  2. Die Zitronenschale der halben Zitrone fein reiben. Abrieb und Saft der halben Zitrone ebenfalls in die kleine Schüssel geben. 2 EL Olivenöl dazu geben und alles gut miteinander vermischen.
  3. In einem Mörser 1 TL Salz und die Pfefferkörner fein zerstoßen.
  4. Frischen Lachs in zwei Stücke schneiden und mit der Pfeffer-Salz-Mischung komplett einreiben.
  5. Karotten bzw. Gemüse schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  6. Eine Pfanne mit wenig Öl bestreichen und auf höchster Stufe erhitzen. Fisch in die Pfanne geben und ca. 3-4 Minuten von Oben und Unten anbraten.
  7. Währenddessen in einem kleinen Topf, das Wasser mit 1 TL Salz, zum Kochen bringen und das Gemüse kurz blanchieren.
  8. Sobald der Lachs fertig ist, auf einen Teller mit dem abgetropften Gemüse geben und die Basilikum-Zitronensauce über den Fisch geben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.