Anmelden

Pasta mit cremiger Cashewsauce und Rosenkohl

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7)
Gesamtzeit: | | Portionen: 4

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

Wir hatten uns schon lange vorgenommen gehabt eine leckere Cashewsauce zu machen. Doch das liegt nicht nur daran, dass wir Cashewnüsse lieben, sondern weil wir mal die vegane Sahnesauce ausprobieren wollten. Es gibt zwei Methoden, wie man eine Cashewsauce herstellen kann: Mit Pflanzenmilch (z.B. Mandel- oder Cashewmilch) oder mit Wasser sowie der Zugabe von Hefeflocken. In diesem Rezept zeigen wir dir, wie du die Sauce mithilfe von pflanzlicher Milch zubereiten kannst. Übrigens sollten die Nüsse über Nacht eingeweicht werden, denn so wird die Sauce schön cremig. Falls du das vergisst oder das Rezept spontan gemacht wird, so kannst du die Cashews auch für 20 Minuten bei kochendem Wasser weich kochen. Dazu gibt es leckere Rigatoni aus unserer Pastamaschine (wir gehen in diesem Rezept von fertiger Pasta aus) sowie Rosenkohl. Auch wenn viele das Gemüse hassen: Wir mögen den lieben Rosenkohl! Das Gericht wird abgerundet mit einem Spritzer Zitrone, Zitronenzesten und frischer Petersilie.

Zutaten

Für die Cashewsauce:

  • 125 g Cashewnüsse
  • 300 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandel- oder Cashewmilch)
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1 Zitrone

Für das restliche Gericht:

  • 400 g Rigatoni
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Rosenkohl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • ein paar geröstete und gesalzene Cashewkerne

Zubereitung

  1. Cashewnüsse über Nacht in Wasser einweichen lassen.  Am Tag der Zubereitung das Wasser abgießen und die Nüsse in einen Mixer geben. Alternativ: Cashewnüsse 20 Minuten in kochendem Wasser weich kochen.
  2. Zusammen mit der Milch, Salz und dem Pfeffer zu einer cremigen Sauce pürieren.
  3. Rosenkohl putzen und halbieren. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln.
  4. Nudeln in einem großen Topf (#1) mit reichlich Salzwasser für ca. 10 Minuten al dente kochen.
  5. In einem kleinen Topf (#2) ebenfalls Salzwasser zum Kochen bringen und darin den Rosenkohl für 10 Minuten köcheln lassen.
  6. In der Zwischenzeit Petersilie waschen und fein schneiden.
  7. Nach 5 Minuten in einer Wok-Pfanne bzw. großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebel-Knoblauch-Würfel glasig dünsten.
  8. Anschließend die Cashewsauce hineingießen und kurz aufkochen lassen. Zitrone heiß waschen, Schale in Zesten reißen bzw. abreiben und in die Pfanne geben. Nun Zitrone halbieren und 1 EL Saft unter die Sauce mischen.
  9. Die Nudeln (#1) und der Rosenkohl (#2) sollten nun auch fertig sein: In einem Sieb abgießen und direkt in die Pfanne geben.
  10. Petersilie dazugeben und alles gut miteinander vermischen – eventuell mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  11. Zum Schluss etwas geröstete Cashewkerne grob hacken und darübergeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*