Anmelden

Portobello-Burger (Riesenpilz)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1)
Gesamtzeit: | Back- & Ruhezeit: 20 min | Portionen: 4 Burger

Schmutzgrad:

Kosten:

Vegetarischer Burger mal anders: Dürfen wir vorstellen, unser Portobello- alias Riesenpilz-Burger mit einem cremigen Walnuss-Pesto, Tomaten und Parmesanhobeln. Perfekt für Vegetarier oder Allesesser, die einfach einen Tag mal ohne Fleisch auskommen möchten. Portobello ist ein riesiger Pilz, der bis zu 10 Zentimeter groß sein kann – kommt auf den Händler und Züchter an. Dieser sogenannte Riesenpilz ist im Grunde ein ziemlich groß geratener Champignon, der vielseitig in der Küche zubereitet werden kann.  Für das Burger-Rezept haben wir ein Walnuss-Pesto vorgesehen, allerdings kannst du auch ein Pesto deiner Wahl nehmen. Hier haben wir unsere gesamte Pesto-Sammlung für dich.

Zutaten

Für den Pilz-„Pattie“:

  • 4 Portobello-Pilze
  • 100 g Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz & Pfeffer

Für das Walnuss-Pesto:

  • 50 g Walnüsse
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g frischer Parmesan
  • 75 ml Olivenöl
  • 1/2 Schale einer Zitrone
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Für den restlichen Burger:

  • 4 rustikale Brötchen
  • 2 Tomaten
  • etwas Parmesan zum Hobeln
  • etwas Mayonnaise

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 °C vorheizen (Umluft = 180 °C).
  2. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.
  3. Parmesan fein hobeln und alles zur Seite stellen, sodass später der Burger damit belegt werden kann.

Pesto:

  1. Walnüsse grob hacken und ohne jegliche Zugabe von Öl goldbraun in einer Pfanne rösten. Anschließend zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  2. Petersilie waschen und grob hacken. Mit den Walnüssen und dem Olivenöl in den Mixer geben und fein pürieren.
  3. Anschließend die Zitrone heiß abwaschen und die halbe Schale fein abreiben. Parmesan fein reiben und zusammen mit dem Zitronenabrieb in den Mixer geben – Pesto schön sämig pürieren.
  4. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen.

Portobello-Pilze:

  1. Pilze mit einer Pilzbürste von Verschmutzungen befreien und die Stiele herauslösen.
  2. Anschließend Knoblauchzehen abziehen, fein hacken und zusammen mit der Butter vermischen.
  3. Die Portobello-Pilze mit den Lamellen nach oben auf ein Blech mit Backpapier legen. Nun mit der Butter die Lamellen einstreichen und anschließend mit ausreichend Salz und Pfeffer würzen.
  4. Im heißen Backofen für mindestens 20 Minuten backen.

Das Anrichten:

  1. Rustikale Brötchen aufschneiden und die Schnittflächen reichlich mit dem Walnuss-Pesto bestreichen.
  2. Anschließend mit 3 Tomatenscheiben, dem Portobello-Pilz und etwas Parmesanhobeln belegen. Mayonnaise darüber geben und mit dem Brötchendeckel zuklappen.
  3. Mit leckeren Beilagen, wie Süßkartoffelchips, Kohlrabipommes, Pommes Frites oder Salat genießen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*