Anmelden

Ravioli mit Spargel-Ricotta-Füllung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7)
Gesamtzeit: | Back- & Ruhezeit: 60 min | Portionen: 4

Schmutzgrad:

Kosten:

Vegetarische Ravioli mal anders: Mit einer Füllung aus Spargel-Ricotta, übergossen mit einer frischen Zitrone-Sahne-Sauce und einem Topping aus knackigem grünen Spargel und Pistazien. Wie wir auf diese Idee kamen? Ganz einfach: Wir lieben Pasta, wir lieben Spargel und hatten einen Haufen Ricotta im Kühlschrank.

Zutaten

Für den Teig:

  • 400 g Hartweizengrieß
  • 175 ml Wasser
  • eine Prise Salz
  • 1 EL Olivenöl

Für die Spargel-Ricotta-Füllung:

  • 400 g grüner Spargel
  • 250 g Ricotta
  • 70 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • 80 g Semmelbrösel
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Zitronen-Sahne-Sauce:

  • 400 ml Sahne
  • 1 TL Salz
  • Abrieb einer Zitrone
  • 2 EL Zitronensaft
  • 20 g Parmesan
  • etwas Pfeffer

Topping:

  • 100 g grüner Spargel
  • 1 Prise Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 25 g Pistazien

Zubereitung

  1. Hartweizengrieß in eine Schüssel geben und das Olivenöl hineingeben. Das Wasser nach und nach dazu geben und mit dem Grieß verkneten. Sobald eine feste Teigkugel entsteht, den Teig auf die Arbeitsfläche geben und für weitere 8 Minuten gut verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und bei Zimmertemperatur für eine Stunde ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit wird die Füllung vorbereitet: 500 g Spargel waschen, holzige Enden abschneiden bzw. brechen und 100 g davon zur Seite legen, da wir diese später für das Topping brauchen. 1 Liter Wasser mit 2 EL Zucker und 2 EL Salz zum Kochen bringen. Die 400 g Spargel darin 5 Minuten kochen. Anschließend kalt abschrecken, in 3 cm breite Stücke schneiden und in einen Mixer geben.
  3. 90 g Parmesan fein reiben und 20 g davon für die Sauce später aufheben. Knoblauch abziehen und grob hacken. Zusammen mit dem Ricotta, den Semmelbröseln, Salz und Pfeffer in den Mixer geben und alles zu einer sehr feinen Konsistenz zerkleinern.
  4. Pistazien schälen, fein hacken und zur Seite stellen.
  5. In einer Schüssel die Zutaten für die Zitronen-Sahne-Sauce miteinander vermischen – aufgehobenen Parmesan nicht vergessen.
  6. Nudelteig aus der Frischhaltefolie nehmen und für für 5 Minuten durchkneten. Nun muss der Teig sehr dünn ausgerollt werden. TIPP: Wenn man keine Nudelmaschine besitzt, sollte man den Teig in ca. 6 einzelnen Stücken teilen und auf 1 mm ausrollen.
  7. Die Ravioli füllen: Entweder auf einem Raviolibrett, den Nudelteig in gleichmäßige Quadrate schneiden und füllen oder mit einer Raviolipresse. Die Füllmenge kommt hierbei auf die Größe der Ravioli an. Hier ist Ausprobieren angesagt, bis das Füllverhältnis passt.
  8. Die Pasta in kochendem Salzwasser ca. 3-5 Minuten kochen lassen. Kleiner Tipp: Wenn die Ravioli oben schwimmen, sind sie fertig.
  9. Parallel dazu die angemischte Sauce in einem kleinen Topf erhitzen und kurz aufkochen lassen. Die restlichen 100 g Spargel in 3 cm breite Stücke schneiden.
  10. Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und die Spargelstücke darin für 3 Minuten anbraten – mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  11. Ravioli mit der leckeren Zitronen-Sahne-Sauce, dem knackigen grünen Spargel und den gehackten Pistazien servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*