Anmelden

Schnittlauch-Pesto

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7)
Gesamtzeit: | | Portionen: 4

Schmutzgrad:

Kosten:

Bei uns war es heute soweit: Der Schnittlauch wurde geerntet, doch was macht man mit diesen Mengen an Schnittlauch? Die Idee: Leckeres Schnittlauch-Pesto – mit einem Hauch von Basilikum. Passt sehr gut zu aller Art von Pasta, Fleisch, als Brotaufstrich oder als originelle Sauce.

Zutaten

  • 20 g frischer Schnittlauch
  • 10 g Basilikumblätter
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • 125 ml Olivenöl
  • 80 g Parmesankäse
  • 25 g Pinienkerne
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung

  1. Pinienkerne, ohne jeglichen Zusatz von Öl, in einer beschichteten Pfanne rösten bis sie schön braun sind und zur Seite stellen.
  2. Basilikumblätter und Schnittlauch waschen und in ein hohes Gefäß mit dem Öl geben.
  3. Knoblauchzehen hacken, ebenfalls zu der Schnittlauch-Basilikum-Masse geben und fein pürieren.
  4. Anschließend Parmesan fein raspeln, mit den gerösteten Pinienkernen zu der Schnittlauch-Basilikum-Masse geben und wieder fein pürieren.
  5. Das Pesto mit dem Salz abschmecken und eventuell Pfeffer hinzugeben.

Unser Tipp

Wer das Pesto verschenken oder lange etwas davon haben möchte, der kann es in einem Glas mit verschließbarem Deckel eine Weile (bis zu 4 Wochen) lang im Kühlschrank aufbewahren. Dazu ist nur eine Schicht Olivenöl (ca. 1 cm) nötig. Wichtig ist dabei, dass der Deckel gut verschlossen ist, das Pesto komplett unter der Ölschicht ist und im Kühlschrank!

1 Kommentar

  1. Renate

    Hallo Ihr Beiden,

    dieses Pesto ist ja zu Zuccinispagetti mit Lachs bombastisch lecker.
    Danke Renate

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*