Anmelden

Schwedische Köttbullar [Schöttbullar]

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5)
Gesamtzeit: | | Portionen: 30 Köttbullar

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

Jeder kennt die schwedischen kleinen Fleischbällchen namens Köttbullar, die mit einer cremigen Sauce und Preiselbeeren gegessen werden. Doch um eins klarzustellen: Die werden auf Schwedisch gar nicht „Köttbullar“ ausgesprochen, sondern als Schöttbullar. In der schwedischen Sprache wird nämlich die Kombination aus „K“ und „Ö“ als „Schö“ ausgesprochen. Doch was sind denn Köttbullar genau? Sie sind einfach die schwedischen Frikadellen und werden ebenfalls aus Hackfleisch, Ei, Semmelbrösel und Zwiebeln gemacht. Der einzige Unterschied hierbei ist, dass die Semmelbrösel in Milch oder Sahne erst eingeweicht werden und Zwiebeln werden vor dem Einarbeiten in die Hackmasse vorher angedünstet. Doch auch die Gewürze sind hier anders: In vielen Rezepten wird das Fertiggewürz „Piffi Allkryddagenutzt. Doch nach einigen Recherchen hat sich ergeben, dass das wie hierzulande Maggi oder Sojasauce ist – sagen wir einfach Würze. Deswegen haben wir unser eigenes Köttbullar-Gewürz zusammengemischt, denn Piffi Allkrydda besteht größtenteils aus Paprika, Kardamom, Gewürznelken, Pfeffer und Muskat.

Es sollte für das Hackfleisch Rind verwendet werden. In Schweden mischt man noch zu 50 Prozent etwas geschmacksintensives Fleisch unter, wie Lamm, Wild oder Elch. Wir haben uns für die einfache Variante entschieden: Ausschließlich Rindfleisch. Nach diesem Rezept willst du sie nie wieder anders essen. Selbstgemacht und mit den aromatischen Gewürzen schmecken sie einfach um einiges besser, als man sie vom Möbelhaus kennt.

Köttbullar werden traditionell mit einer sahnigen Sauce, Pellkartoffeln, Gurkensalat und natürlich der Preiselbeermarmelade serviert. Dieses Rezept dient als Basis für die Fleischbällchen mit Sauce. Das Rezept zum leckeren Gurkensalat findest du hier. Alternativ können Köttbullar mit Kartoffelbrei, Sauce und Preiselbeeren gegessen werden.

Zutaten

Für die Köttbullar:

  • 500 g Rinderhack
  • 70 g Semmelbrösel / Paniermehl
  • 100 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL gemahlener Muskat
  • 1/4 TL Nelkenpulver
  • 1/4 TL gemahlener Kardamom
  • 3 EL Butter
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Für die Sauce:

  • 2 EL Butter
  • 3 EL Mehl
  • 200 ml Fleischbrühe
  • 200 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • 1/4 TL Nelkenpulver
  • 1/4 TL gemahlener Kardamom
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Restliche Zutaten:

  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • Preiselbeermarmelade

Zubereitung

  1. Falls deine Beilage ein Gurkensalat werden soll, muss du diesen zu allererst zubereiten. Hier findest du unser Rezept für einen tollen Gurkensalat.
  2. In eine große Schüssel die Semmelbrösel in der Milch auflösen. Für die Gewürzmischung das Paprikapulver, Muskat, Nelkenpulver, Kardamom, Salz sowie Pfeffer miteinander vermischen. Anschließend unter die aufgelösten Semmelbrösel mischen und ziehen lassen.
  3. Zwiebel abziehen und sehr fein würfeln. 1 EL Butter in einer Pfanne zerlassen und darin die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Dann in die Milch-Semmelbrösel-Gewürzmasse einmischen und ein wenig abkühlen lassen.
  4. Das Hackfleisch mit dem Ei in die Schüssel geben und die Fleischmasse gut durchkneten. Anschließend aus der Hackfleisch-Masse kleine Bällchen formen. Sie sollten etwa so groß wie eine Walnuss sein. Kleiner Tipp: Wenn die Hände mit etwas Wasser befeuchtet sind klappt das Formen ganz leicht.
  5. Die restlichen 2 EL Butter, bei mittlerer Hitze, in der Pfanne erhitzen und darin die Hackbällchen rundherum gut anbraten – hier empfehlen wir ca. 5 Minuten pro Seite.
  6. Nach und nach sollten nun alle Köttbullar fertig gebraten sein. Diese solltest du nun alle auf einem Teller stellen und zur Seite schieben, denn die Sauce muss gemacht werden.
  7. Butter in dem Sud der Köttbullar zerlassen, dann das Mehl zugeben und mit einem Schneebesen verrühren – eine ganz klassische Mehlschwitze eben. Unter ständigem Rühren nun die Fleischbrühe, die Milch sowie die Sahne dazugießen und kurz aufkochen lassen. Mit Kardamom, Gewürznelken, Salz und Pfeffer würzen.
  8. Die leckeren Köttbullar vorsichtig unter die Sauce heben. Frische Petersilie waschen, abtrocknen und grob hacken. Preiselbeermarmelade in Schälchen füllen.
  9. Die schwedischen Hackbällchen mit der Petersilie bestreuen und mit Preiselbeermarmelade servieren. Die Beilagen nicht vergessen, wie Gurkensalat, Pellkartoffeln oder Kartoffelbrei.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.