Anmelden

Spiegelei-Kuchen für Ostern

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5)
Gesamtzeit: | Back- & Ruhezeit: 20 | Portionen: 6-8 Stücke

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

Dieser Spiegelei-Kuchen sieht nicht nur lustig aus und sorgt für Gesprächsstoff an Ostern, er schmeckt außerdem unglaublich lecker und ist einfach in der Zubereitung. Als Eigelb eignen sich eingelegte Aprikosen- oder Pfirsichhälften.

Die Auflaufform, die wir verwenden, besitzt die Maße 25 cm x 20 cm x 4 cm, damit der Kuchen eine schöne Höhe besitzt. Mit einer größeren Auflaufform oder einem Backblech wird der Kuchen entsprechend niedriger. Wer dem Ganzen noch mehr Spiegelei-Feeling geben will, der kann als Pfeffer-Imitat einfach etwas Kakao oder geraspelte Schokolade über das Eigelb geben.

Zutaten

Für den Boden:

  • 3 Eier
  • 125 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1/2 Pkg. Backpulver

Für das Topping:

  • 1 Dose eingelegte Aprikosen oder Pfirsiche (420 g Gesamtgewicht bzw. 240 g Abtropfgewicht)
  • 400 g Schmand
  • 2 Pkg. Vanillezucker

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Eier, Butter und Zucker in einer großen Schüssel schaumig schlagen.
  3. Mehl und Backpulver durch ein Sieb in die Schüssel geben und mischen.
  4. Milch in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Den Teig in die gefettete Auflaufform geben und für 20 Minuten backen.
  6. Währenddessen in einer anderen Schüssel den Schmand und den Vanillezucker miteinander vermischen.
  7. Sobald der Boden fertig gebacken ist, aus dem Backofen holen und für mindestens 15 Minuten abkühlen lassen.
  8. Das Schmandcreme über dem Boden verteilen und mit 6 bis 8 Aprikosen- oder Pfirsichhälften belegen. Der Spiegelei-Kuchen kann direkt verzehrt werden oder im Kühlschrank gekühlt werden, bis der Besuch kommt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*