Anmelden

Vegetarische Ravioli mit Walnuss-Butter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1)
Gesamtzeit: | Back- & Ruhezeit: 60 min | Portionen: 4

Schmutzgrad:

Kosten:

Leckere selbstgemachte Sellerie-Erbsen-Ravioli mit einer leicht süßen Walnuss-Butter als Sauce – ein absolutes Geschmackserlebnis! Das Rezept war ein Experiment, dass voller Erfolg geglückt ist und wir euch definitiv nicht vorenthalten möchten. Wem der selbstgemachte Teig zu aufwändig ist, der kann auch zu fertigem Nudelteig greifen.

Zutaten

Zutaten für die Füllung

  • ca. 230 g geschälter Knollensellerie
  • 265 g Erbsen (Abtropfgewicht)
  • 1 kleine Möhre
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 100 ml Wasser
  • etwas Pfeffer

Zutaten für die Walnuss-Butter

  • 70 g geschälte Walnüsse
  • 50 g Butter
  • 1 TL Zucker
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  1. Nudelteig nach unserer Anleitung herstellen.
  2. In der Zwischenzeit den Sellerie in Würfel schneiden, die Möhre schälen, in Scheiben schneiden und zur Seite stellen. Anschließend die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Petersilie waschen und fein hacken. Erbsen aus der Dose nehmen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  3. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch glasig dünsten. Anschließend die Sellerie- und Möhrenstücke dazu geben und für 5 Minuten anbraten.
  4. Anschließend die Erbsen in den Topf geben und für weitere 2 Minuten mitdünsten lassen. Nun geben wir das Wasser hinzu und lassen alles für 15 Minuten, bei mittlerer Hitze, köcheln.
  5. Nachdem das Gemüse weich ist, alles fein pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Halbieren und durch eine Nudelmaschine drehen. Stufenweise immer dünner durchdrehen bis er eine Dicke von 2 Millimeter hat.  Wer keine Nudelmaschine hat, kann den Nudelteig mit einem Nudelholz auf etwa 3 Millimeter ausrollen.
  7. Anschließend in die gewünschte Ravioliform bringen: Entweder auf einem Raviolibrett, den Teig in gleichmäßige Quadrate schneiden oder mit einer Raviolipresse (wie in unserem Beispiel hier) befüllen – 1 TL pro Ravioli, der Teig ergibt ca. 30 Stück.
  8. Die Ravioli in gesalzenes, leicht kochendes Wasser für 5 Minuten geben und gar kochen.
  9. In der Zwischenzeit die Walnüsse fein hacken und in einem Topf mit der Butter anbraten. Zucker und Pfeffer darüber geben und zur Seite stellen.
  10. Nachdem die Raviolis fertig sind mit einer Siebkelle herausholen. Mit der Walnussbutter servieren und nach Belieben Parmesansplitter darüber streuen – fertig ist das leckere Ravioli-Gericht.

 

 

 

2 Kommentare

  1. Agatha

    aber das sind doch keine Ravioli :(, das sind polnische PIEROGI

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*