Anmelden

Zupfkuchen vom Blech

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9)
Gesamtzeit: | Back- & Ruhezeit: 45 | Portionen: 1 Blech

Schmutzgrad:

Kosten:

Kochlevel:

Mindestens einmal im Jahr stellt man sich immer die selbe Frage: Was bringe ich meinen Kollegen für meinen Geburtstag mit. Maria liebt Zupfkuchen und dieses Mal hat sie ihn nicht in der typischen Springform gebacken, sondern auf einem Blech – mit Backrahmen. So ist er super praktisch von der Portionierung her und kann auch mit der Hand gegessen werden.

Zutaten für den Teig

  • 420 g Mehl (Typ 405)
  • 50 g Back-Kakaopulver
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 2 Pck. Vanille-Zucker
  • 2 Eier
  • 250 g Butter

Zutaten für die Quarkmasse

  • 1 kg Magerquark
  • 370 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Pck. Vanille-Zucker
  • 2 Pck. Vanille-Pudding-Pulver
  • 4 Eier

Zubereitung

  1. Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermischen und in eine große Rührschüssel sieben. Zimmerwarme Butter, Zucker, Eier und Vanillezucker hinzufügen.
  2. Mit dem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedriger, dann auf höchster Stufe durcharbeiten, bis alle Zutaten gut verknetet sind.
  3. Backofen auf 180°C vorheizen (Ober- und Unterhitze) und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. 2/3 des Teiges auf dem Backblech ausrollen, den Backrahmen darum stellen und überschüssigen Teig zum restlichen Teig (für die Zupfen) in die Schüssel geben.
  5. Für die Füllung: Butter zerlassen und abkühlen lassen. Quark mit Zucker, Vanille-Zucker, Vanille-Pudding-Pulver und Eiern in einer Schüssel miteinander verrühren.
  6. Flüssige Butter untermischen und alles zu einer einheitlichen Masse verrühren. Anschließend die Masse über den Teig, in den Backrahmen geben und glatt streichen.
  7. Den restlichen Teig in kleine Stücke zerzupfen und auf die Füllung verteilen.
  8. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und 45 Minuten backen lassen.
  9. Zupfkuchen im Anschluss erkalten lassen und den Backrahmen mit einem Messer vorsichtig lösen.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*